Katharina Gerlach
 

Zukunft, Strategie, Innovation

Agile Methoden kommen ursprünglich aus der Software-Entwicklung, aber sie werden in sehr vielen Bereichen eingesetzt. Alle reden darüber - aber wie fangen Sie an, sie zu nutzen? Dieses Wissen können Sie sich durch einen externen Berater einkaufen, der Ihr Team begleitet. Für alle, die sich auf den Weg in die Digitalisierung machen, sind agile Methoden unumgänglich. Denn die agile Haltung (Mindset) der Mitarbeiter und der Führung brauchen Sie in jedem Falle.

Das Ziel: Kundenzufriedenheit kann mit agilen Methoden wie Design Thinking und Customer Journey Map leichter erreicht werden. Dafür brauchen Sie nur Ihre Mitarbeiter und einen externen Moderator, der die Methoden so anleitet, dass alle mitziehen. Die Ergebnisse sind beeindruckend!

Das Ziel: Prozess-Optimierung Als Scrum Master zeige ich Ihnen die agilen Methoden auf, die Ihre Prozesse und Projekte schnell und flexibel gestalten. Der Fokus auf Zwischenergebnisse und die darauf folgende Neuorientierung und eine neue Fehlerkultur (das "schnelle Scheitern" als Erfolgsfaktor) ist nicht nur ein Schritt hin zur Kundenzufriedenheit, sondern auch zur MItarbeiterzufriedenheit.

Ein bißchen agil

Ich nutze Anleihen aus dem agilen Methodenkoffer inzwischen in vielen Workshops und auch bei der Planung von interaktiven Konferenzen. Will sagen: ein Dienstleister / Betrieb / Unternehmen / Geschäft kann auch ein bißchen agil sein - es muss nicht alles umgestoßen werden, was seit Jahren gut funktioniert. ABER: Sie sollten unbedingt anfangen. Lassen Sie uns darüber sprechen, wie ich Ihnen dabei helfen kann.

Anfragen über info@katharina-gerlach.de oder 0173 625 97 54

vita

Albert Einstein

Wenn ich eine Stunde Zeit hätte, um ein Problem zu lösen und mein Leben würde von der Lösung abhängen, dann würde ich die ersten 55 Minuten dafür verwenden, die richtige Frage zu entwickeln. Wenn ich die richtige Frage kenne, kann ich das Problem in weniger als 5 Minuten lösen.